Glücklich aber verdient

6 Spiele hat die Eintracht in Liga 3 jetzt bereits nicht mehr gewonnen, so sollte man nicht von einem Spitzenteam sprechen (4 Unentschieden und 2 Niederlagen). Das 1:1 gegen den MSV Duisburg lässt ein wenig hoffen, denn es war ja immerhin beim Tabellenführer.

 

Am Ende kann ist ein glücklicher Punktgewinn in Duisburg. Nach dem Ziegele die Eintracht, kurz nach seiner Einwechslung, überraschend in Führung gebracht hatte (44. Minute) war das Spiel ein wenig auf den Kopf gestellt. Duisburg hatte mehr Ballbesitz, tat mehr für das Spiel, aber so richtig zwingend kamen die „Zebras“ nicht vor das Eintracht Tor. Eintracht im Spielaufbau fast ausschliesslich mit Fehlpässen und dann wieder in die Defensive gedränt, so war das Tor von blau-gelb, vor der Halbzeit, sehr überraschend.

 

In Halbzeit Zwei kämpften die blau-gelben gegen die spielersiche Sicherheit vom Heimteam an und musste in der 74. Minute den Ausgleich hinnehmen. Die Eintracht Spieler wehrten sich gegen ein weiters Tor und wieder einmal Fejzic rettete am Ende einen kämpferisch verdienten Punkt.

 

Mit der Einstellung von Halbzeit zwei und mit etwas mehr Mut für die Offensive kann man so einen Gegner auch schlagen und sollte vielleicht jetzt gegen Kaiserlautern zu Hause einfach anknüpfen und gewinnen.

Jetzt die Bilder von gestern.

MSV Duisburg - BTSV Eintracht (Saison 19/20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.