Niederlage zur rechten Zeit

Natürlich freuen wir uns nicht über eine Niederlage, aber nach den drei Auftaktsiegen in dieser Saison, finden wirvdas die Niederlage zu einer rechten Zeit kommt.

 

Die Euphorie und die Gedanken bei einigen waren gefühlt schon bei der Aufstiegsfeier im Mai 2020. Hierrüber würden wir uns auch freuen, aber beim Spiel gegen 1860 und auch Phasenweise gegen Jena (gerade nach dem Wiederanpfiff) konnte man sehen, dass der Mannschaft noch einiges fehlt zu einer wirklichen Spitzenmannschaft und einer Mannschaft die dann in einer möglichen Liga 2 bestehen kann. Denn Fahrstuhl ist auch nicht schön. Zudem ist es ganz wichtig zu verstehen, dass diese 3 Liga nichts mehr mit Regionalliga Zeiten zu tun hat, wo es drei Topteams gab und der Rest weggehauen wurde (wenn man gute Tage hatte). Siehe halt letzte Saison!

 

Die Saison ist noch lang und die Mannschaft wird uns wahrscheinlich noch das eine oder andere mal „enttäuschen“, denn es werden noch einmal gute Gegner kommen, so wie der MSV Dusiburg und das muss man dem Gegner aus Meidrich auch zu gute halten. Das war schon eine gute Leistung vom Team um Torsten Lieberknecht. Der MSV Duisburg hat clever gespielt und zur rechten Zeit zugeschlagen, auch wenn es aus unserer Sicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist.

 

Die blau-gelben haben aber sich nicht aufgegeben, haben gekämpft gerackert und alles gegeben, aber am Ende leider es spielerisch nicht gebacken bekommen und das ist das was man ihr vorwerfen „KÖNNTE“, aber nicht unebdingt „MUSS“.

 

Also liebes Eintracht Publikum, bleibt geduldig, kommt weiter ins Stadion, da es eine schöne Saison werden kann und feiert Euch, weil ihr EINTRACHT FANS seid 😉

Hier jetzt die Bilder von heute 😉

BTSV Eintracht - MSV Duisburg (Saison 19/20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.