Kategorie: Event

Volkswagen holt den GTI nach Hause

Der Entwickler des GTI, nämlich der Volkswagen Konzern, hat die Freunde des flotten Golf nach Wolfsburg eingeladen. Zwischen Autostadt und VW Arena konnten allerlei „Schätzchen“ bewundert werden. Es wehte auch irgendwie ein Hauch von Wörthersee um den kleinen bescheidenen Allersee. Grund für die Wörthersee Atmosphäre waren nicht nur die teilweise einzigartigen Fahrzeuge des VW Konzern, sondern auch das Denkmal aus der Gemeinde Maria Wörth. Der aus Stein gearbeitete GOLF GTI, welcher „den GOLF GTI FREUNDEN“ bereits 1987 gewidmet wurde und seit dem ein wahrer Treffpunkt für VW Freunde ist. Dieses Denkmal wurde extra für das Event „Coming Home 2017“ nach Wolfsburg gebracht. Eine Überraschung für viele Besucher an diesem Tag und zur Enthüllung waren neben dem Bürgermeister der Stadt Wolfsburg auch der OB aus Reifnitz vor Ort, um noch einmal klar zu stellen, dass die Aktion „abgesprochen“ und der GTI nicht „geklaut wurde“.

Ich denke es wäre auch schwer, so still und heimlich mehrere Tonnen direkt von der Mitte des Ortes zu stehlen 😉

Ab jetzt wieder nach der „kleinen“ Einleitung die Bilder des Tages …..

15. Bettenrennen in Rötgesbüttel

15. Bettenrennen bedeutet auch gleichzeitig Jubiläum, denn damit ist das erste Bettenrennen bereits 30 Jahre her.

Herzlichen Glückwunsch ……

Bettenrennen ist genau so wie es sich anhört. Betten mit einem bestimmten Motto fahren eine bestimmte Strecke ab. Gewinnen tuen das SCHÖNSTE und das SCHNELLSTE Bett.

Aber bevor ihr Euch alle wundert was es genau ist, habe ich einfach mal ein paar Foto´s gemacht 😉

Back To The Roots – GTI Treffen am Wörthersee 2016

Der Golf, das Erfolgsmodell der Marke Volkswagen! Ein ganz besonderes Modell wurde erstmalig im Juni 1976 gebaut. 1.6 Liter Motor mit 110 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 182 km/h. Der GOLF GTI war geboren. Ein Modell was in jeder der bisherigen 7 Golfgenerationen das i-Tüpfelchen wurde. Einfach KULT halt!

Wie jeder Kult, hat auch der Golf GTI seine Anhänger, Fans und bedingungslose positive Verfallene 😉 Seit 1982 veranstalten diese „positiv Verfallenen“, an dem Christi Himmelfahrt Wochenende, in Reifnitz am Wörthersee ein Treffen. 2016 somit das bereits 35. Treffen in der 40jährigen Geschichte des Golf GTI.

Reifnitz mit seinen knapp 570 Einwohnern ist dann der Mittelpunkt aller Tuning Begeisterten von Modellen des Volkswagen Konzern. Zum 40jährigen Jubiläum wollte man sich wieder an seine Wurzeln erinnern und so stand das diesjährige Treffen unter dem Motto „Back To The Roots“! Von Mittwoch bis Samstag wurde einiges an Programm geboten. Aussteller nutzten die Gelegenheiten, um ihre Felgen, Reifen, Tuningteile oder Aufkleber und Kleidung an die Frau oder Mann zu bringen. Abends sorgten DJs dann für Partylaune. Das Highlight von „Backt To The Roots“ war am Samstag der Autokorso von über einhundert Golf I in jeglichen Varianten. Wer das „wahre GTI Treffen“ kennenlernen möchte, der besuchte den „Faaker See“. Hier gibt es einen großen Parkplatz mit einer Art Rasthof. Diese Kombination lädt die BesitzerInnen dazu ein die eigenen Schätze auf der Straße mit viel Lärm oder ruhig und gelassen auf den Parkplatz zu präsentieren. Zwischen Velden und Reifnitz gibt es für alle etwas zu sehen, ob auf den Straßen, an Tankstellen oder am Straßenrand ……….. das GTI Treffen hat für ca. eine Woche den ganzen Wörthersee in seinen Bann!

Hier ein paar Impressionen vom 2016er GTI Treffen am Wörthersee !

 

Die Leipziger Freiheit geniessen ……… Toten Hosen Konzert auf der Festagswiese

Live-Musik mit vielen Menschen, auf einen Konzert und dann noch viel Geld dafür ausgeben. Eigentlich nicht MEIN DING. Ausser eine ganz bestimmte Band spielt irgendwo in Deutschland und lädt seine Fans und Gäste herzlich ein. Bei den TOTEN HOSEN versuche ich gerne den Weg zu dem Konzert zu finden, wenn Zeit und Co im Rahmen passen. Mein Bruder ist schuld, das ich mir sowas immer und immer wieder gerne anschauen könnte, weil einst ein Freund von ihm nicht zu einen Konzert konnte ……. naja den Rest könnt ihr Euch denken …….. und jetzt das erste mal ein OPEN-AIR Konzert mit den DTH. Schmutzki, Bad Religion und Kraftklub heizten den rund 70.000 Zuschauern schon vorher ein und dann pünktlich nach Zeitpan, DIE TOTEN HOSEN. Die Band von der ich die erste CD meines Lebens geschenkt bekommen habe.

Musikauswahl wunderbar, Stimmung wunderbar, Pyro wunderbar, Gefühle in verschiedenster Form waren auch wunderbar (z.B. persönliche Momente/Erinnerungen bei ein paar Liedern oder der Auftritt von Wölli), Mahnung an die Menschlichkeit und vor allem und überhaupt ….. das Konzert fand statt ……. daher ALLES SUPI DUPI WUNDERBAR …… sollte man mal erlebt haben 😉