Москва́, Du schöne Stadt ……

Moskau liegt im europäischen Teil des großen Russlands und ist mit 11,5 Millionen Einwohnern demnach natürlich die größte Stadt Europas und Landeshauptstadt der russischen Föderation.  Die Stadt wurde nach dem Fluss benannt, welcher die Stadt von Nordwesten nach Südosten in einer länge von ca. 80km durchquert, der Moskwa. Die bekannteste Sehenswürdigkeit Moskau sind der Kreml und der Rote Platz, welche auch zum UNESCO Kulturerbe gehört.

Menschenleer ist es am Kreml und am Roten Platz eigentlich nie, ausser es regnet und es ist schon recht spät und die Gebäude werden von dezentem Licht angestrahlt. Schon beeindruckend dieser Platz. Der noch heute für historische Aufmärsche genutzt wird und in den Jahren seiner Geschichte sehr viel erlebt hat. Auch ein Deutscher sorgte für Aufregung, als er mit seinem Kleinflugzeug auf diesem Platz landete. Kann man machen, ist ja genug Platz vorhanden 😉

Die Stadt ist groß und ohne mit der Metro zu fahren, kann man wichtige Punkte gar nicht erreichen oder entdecken. Ein Taxi geht ja immer, aber ist im Gegensatz zu dem U-Bahn-System viel teuerer. Ein Tagesticket ist an den Automaten auch ohne russische Sprache zu besorgen. Wichtiges Utensil für die Fahrten ist dann der Metro Plan und vielleicht auch ein wenig Kenntnis über die kyrillische Schrift. Wer in Russland auf englische Hinweisschilder hofft, der wird kläglich enttäuscht, denn sämtliche Stationen werden nur in kyrillischer Schrift ausgeschildert. Tipp: Tageszeitung nehmen und mit google oder sonstiges die wichtigsten Bustaben merken, dann klappt das auch mit der Metro und wenn man sich mal verfährt ist ja halb so schlimm … aussteigen, andere Seite einsteigen und evtl. wieder zurück fahren. Zur Not keine Scheu haben dort Menschen auch anzusprechen, denn das Klischee das dort alle „kühl“ sind und „schroff“ und „nix sagend“ stimmt zum Teil, aber was erwartet ihr denn ?? Es ist eine Großstadt, es ist eine Metropole mit 11 Millionen Einwohnern, selbst in Berlin oder München oder Hamburg ist nicht gleich jeder total happy das er ausgerechnet jetzt von Euch angesprochen wird, aber irgendwer findet sich immer der einen weiterhilft. Daher am besten vorweg selbst erkunden oder so wie ich das Glück haben einen großartigen Reiseleiter zu haben …….. immer hinterher, aber dabei in der Metro an den Haltestellen sich vielleicht kurz auch Zeit nehmen und die Haltestellen der Metro begutachten. Es sind unglaubliche Kunstwerke. Marmor, Sternchen, Goldränder, Bilder, Skulpturen und und und …….  jede dieser Metrostationen ist ein Kunstwerk für sich. Unglaublich wenn man sich vorstellt wie tief diese unter der Stadt sind (zur guten Metro gehört auch gutes Rolltreppen fahren).

Typische russische Essenkultur ? …. naja McDonalds gibt es auf jeden Fall vor Ort, also sollte auch keiner verhungern. Wie in jeder Metropole gibt es bestimmt wunderbare einheimische Küche. Leider hatten wir nicht soviel Zeit um Sehenswürdigkeiten und Essensplan umzusetzen, so musste das Essen im Hotel herhalten, aber beim nächstenmal Moskau, da speise ich von Deinen Gaben.

Neben Kreml und Roter Platz hat die Stadt natürlich noch andere Sehenswürdigkeiten zu bieten und wer diese alle sehen möchte und sich wirklich eine Kulturwochen gönnen möchte, der sollte sich mehr Zeit nehmen, als wir es getan haben, denn in gefühlten anderthalb Tagen schafft man echt eine Menge, aber bestimmt nicht alles.

Zudem natürlich auch der Länderpunkt eingefahren werden musste !!!!!

Beim buchen des Moskau Weekend hatte man den Fokus auf das Duell Spartak Moskau vs. CSKA Moskau …….. leider wurde dieses Spiel auf den Tag unseres Abfluges gelegt und somit leider keine Chance ein schönes Stadtderby zu sehen ….. aber in der Stadt spielen zum Glück mehrere Vereine und so konnte man sich das Spiel Lokomotive Moskau gegen Rubin Kasan ansehen und konnte so zumindestens den begehrte Länderpunkt einfahren, auch wenn es definitiv schönere Länderpunkte gibt, so ist das Ding erst einmal „safe“.

Nach langer Stadtführung und dem üblichen rumsitzen und quatschen im Stadion, war das Spiel auch nicht wirklich spannend, die Zuschauer übersichtlich und das Stadion versprühte auch nicht wirklich irgendwelchen Flair, daher brauch ich jetzt auch nicht mehr darauf eingehen, sondern sage jetzt ….. viel Spaß mit einer Auswahl einiger Bilder von diesem Trip.

Vorweg noch ……… Москва́ Du schöne Stadt, ich würde mich freuen, wenn Du mich irgendwann noch einmal in Deine Arme nimmst ……

Photography